Qualifikation » Integrationsbetriebe

Qualifikation & Beschäftigung

Integrationsfirmen

Psychische Erkrankung muss Menschen nicht aus dem ersten Arbeitsmarkt ausschließen. Handicaps fordern Ideen heraus, das betriebliche und soziale Umfeld am Arbeitsplatz den individuellen Möglichkeiten des Mitarbeiters anzupassen. Eine Herausforderung der Integrationsfirma ist also ihre Rücksicht auf behinderungsbedingte Einschränkungen von Personen.

Nach SGB IX, §132 sind Integrationsprojekte Teil des allgemeinen Arbeitsmarktes. Dazu muss eine dauerhafte Behinderung von mehr als 50 Prozent diagnostiziert sein oder eine Gleichstellung mit schwerbehinderten Menschen vorliegen.

In den Integrationsprojekten der AWO Gemeindepsychiatrie gGmbH finden Schwerbehinderte eine Beschäftigung. Bei OptiServ und Café Vogelhaus erhalten Sie die Chance sich in kurzer Zeit zu stabilisieren, selbstbewusster, entscheidungsfreudiger und teamfähiger zu werden. Zusätzlich erhalten Sie Basiswissen und Fertigkeiten, die Sie durchaus qualifizieren für das Wagnis "Erster Arbeitsmarkt".


Wer hindert sie daran, es auch zu versuchen?