Aktuelles » aktuelle Mitteilungen » Die Teilnehmer des AWO-Kegelturniers schoben alles andere als eine ruhige Kugel. 2018-10-15

Die Teilnehmer des AWO-Kegelturniers schoben alles andere als eine ruhige Kugel.

Am 12. September fanden sich 3 hauseigene und 6 Gastmannschaften traditionell im Haus am Alsberg ein, um einen der drei Pokale ab zu stauben.

Los ging es um 9:30Uhr mit einem gemeinsamen Frühstück, bei dem die Möglichkeit zum Austausch mit den aus dem ganzen Westerwald angereisten Gästen bestand.

Im Anschluss machten sich die jeweils fünfköpfigen Mannschaften der Stiftung Scheuern, Caritas-Werkstätten Montabaur, CP Gemeindepsychiatrie Selters, der Westerwaldwerkstätten Flammersfeld und Steckenstein sowie die drei AWO-Teams auf den Weg zu den Kegelbahnen. Gespielt wurden „In die Vollen“ und „Abräumen“. Nach einem fairen Wettstreit konnte sich gegen Nachmittag das Team der Westerwald-Werkstätten Flammersfeld an die Spitze setzen, gefolgt von den Westerwald-Werkstätten Steckenstein und der Stiftung Scheuern.

Die AWO-Mannschaften zeigten sich als gute Gastgeber, und belegten die hinteren Ränge.

Nach diesem gelungenen Tag freuen sich alle auf eine Wiederholung im nächsten Jahr.